Startseite
    Sei Willkommen
    Gedanken
    Stell Dir vor......
    Erleben
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   
   Phallustus
   Promisc - WerWolfsArt
   Wilde Orchidee

http://myblog.de/guignol

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Merlin

Wenn ich Dich so ansehe.......

..... wie Du neben mir im Bett liegst und noch schläfst, dann

möchte ich Dein Haar berühren
Dein Gesicht mit Küssen bedecken
Dich ganz fest umschlingen
mit meinen Armen, mit meinem Sein

kann ich es nicht sein lassen
Dich zu streicheln
Meine Hände über Deinen Körper gleiten zu lassen
Jede Biegung, Herhebung, Neigung, Vertiefung zärtlich zu ertasten
Sehnsuchtsvoll, Ehrfurchtsvoll


kann ich es nicht sein lassen
Dich sanft zu wecken
mit meinem Mund leicht Deinen Nacken zu streifen
ohne Deine Haut zu berühren
nur um zu spüren, wie sich Deine feinen Häärchen aufstellen

mit leisem Vergnügen knabbere ich an Deinem Ohrläppchen
Geniesse Deine ersten wohligen Laute
Deine ersten schlaftrunkenen Bewegungen
Deine Suche nach mir

Lasse ich meine Zunge über Deinen Hals gleiten
Erfasse Dich fürsorglich mit meinen Händen, da wo Du Dich dann geborgen fühlst
Entführe ich Dich in die ersten Lichtstrahlen des neuen Tages

Wenn Du mich dann findest
Wenn Deine Hände voll tiefer Zärtlichkeit mich berühren
Dann lasse ich mich gleiten
Lasse ich mich fallen in unsere tiefe Verbundenheit

Mein ganzer Körper vibriert
Ist nun angespannt, voller Vorfreude
Saugt jede liebevolle Berührung von Dir auf
weckt gegenseitige Begierde

Sie fliesst durch alle meine Fasern, Muskeln
Sie fliesst durch meine Seele
Zieht Dich mit, lässt Dich wachsen

Du wiegst mich in Deiner wissenden Seele
Lässt mich fliegen, einmal in die andere Welt
Liebst mich voll Ehrlichkeit und Respekt
Und holst mich leicht zurück

Ich werde von Dir geliebt
Ehrlich, voll Hingabe,
aus tiefem Respekt dem gegenüber, was ich bin
Du lässt es mich spüren
Tag für Tag
Auch morgen, in einer Woche, in einem Monat, in einem Jahr, in einem Leben

Du füllst mein Herz und meine Seele mit tiefer Liebe
Glück fliesst durch mich hindurch
Lässt mich Dankbar sein

Liebe, ein so begrenztes Wort
Für so viele Gedanken – an Dich
24.10.10 12:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung